TOLLE KINDEREVENTS

Hier geht es zum Programm

LOKwerk News

Foodwoche Titelbild

Organisiert Essen – Teil 1

| Blog | Kein Kommentar
Sie haben die Nase auch voll vom ständigen Überlegen, was Sie denn nun kochen sollen? Oder Ihnen laufen Esswaren regelmässig ab? Das muss nicht sein. Machen Sie sich einen wöchentlichen Einkaufs- und Essensplan. Machen Sie sich einen Plan Schreiben Sie eine Liste, was Sie für die kommende Woche vorbereiten wollen....
shutterstock_263429684

Kokosöl – der Alleskönner

| Blog | Kein Kommentar
Viele verwenden Kokosöl zum Kochen. Doch es kann viel mehr! Wenn es um Schönheit geht, lohnt sich ein Gang in die Küche. Denn im Kokosöl, das viele wegen seines Geschmacks und des hohen Siedepunktes zum Kochen benutzen, steckt noch viel mehr. Es enthält neben vielen Mineralien und Vitaminen Laurinsäure. Sie...
shutterstock_161280929

Bunte Socken richtig in Szene gesetzt

| Blog | Kein Kommentar
Bringen Sie etwas Farbe in Ihren Alltag! Bunte Socken kann jeder Mann tragen, wenn er diese Regeln befolgt. Passend zu den Hosen Socken müssen nicht zu den Schuhen passen, sondern zu der Hosenfarbe. Blaue Hosen – blaue Socken, anthrazitfarbene Hosen – anthrazitfarbene Socken, und so weiter. Passend zum Outfit Koordinieren...
shutterstock_97224389

Schnappschüsse von Ihrem Haustier

| Blog | Kein Kommentar
Ein schönes Foto von Ihrem Tier – mit diesen zehn Tipps kann es gelingen. 1. Sie haben eine Katze, einen Hund oder einen Goldfisch? Egal, wovon Sie ein schönes Bild haben wollen, achten Sie sich darauf, dass Sie sich auf Augenhöhe begeben. 2. Gehen Sie auf den Charakter des Fotomodells...

Lust auf ein Umstyling?

Die Geschichte des Lokwerk Winterthur

Lokwerk Winterthur
Einkaufsparadies mit Palmengarten

Bis vor wenigen Jahren wurden in der Loki, wen wundert’s, Lokomotiven gebaut. Heute ist hier das LOKwerk zuhause, ein besonderes Einkaufszentrum mitten in Winterthur.

Mehr als 2500 Lokomotiven wurden in der ehemaligen Montage- und Motorenhalle der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik (SLM) auf dem Sulzer-Areal ge-baut. Darunter der «rote Pfeil» (1935), die Landilok (1939) oder die Re 465 (1995), bis heute die stärkste Lokomotive mit vier Achsen weltweit. Fünf Jahre nach der Ausliefe-rung der Re 465 gliederte die SLM ihre Lokomotiventechnik aus und änderte ihren Namen in Winpro. 2005 übernahm Stadler Rail die Firma. Danach stand die Halle, ein Zeitzeuge der industriellen Blüte der Stadt Winterthur, leer. Aber nur kurz: Im Juni 2005 reichte Kamata Development ein Baugesuch für das Einkaufszentrum LOKwerk ein, das der Stadt- und Gemeinderat nach einigem Hin und Her und Widerstand aus dem Quartier guthiessen. Die Bauarbeiten begannen im Dezember 2007 und dauerten 18 Monate.

Aussen historisch, innen topmodern
Die markante Backsteinfassade an der Zürcherstrasse ist denkmalgeschützt und durfte deshalb nicht abgerissen werden. Das Einkaufszentrum musste also hinter der histori-schen Fassade gebaut werden und harmonisch mit ihr verschmelzen. Eine Herausforderung, die das Architekturbüro A2017 aus Zürich überzeugend gelöst hat. Der Bau vereint zeitgemässe und traditionelle architektonische Elemente: Das Einkaufszentrum vermittelt von aussen den industriellen Charme der Montage- und Motorenhalle und innen mit exklusiven Steinplatten, haushohen Kastenfenstern, modernen Kronleuchtern und dem Palmengarten eine einzigartige Wohlfühleinkaufsatmosphäre. Kein Wunder waren die rund 11’000 Quadratmeter Einkaufsfläche – das ist so gross wie eineinhalb Fussballfelder – auf drei Stockwerken schon vor der Eröffnung im Mai 2009 langfristig vermietet.

Alles, was Sie für Ihren Alltag brauchen
Im LOKwerk kaufen von Montag bis Samstag jeden Tag bis zu 3000 Menschen aus dem Quartier, der ganzen Stadt und der nahen Umgebung ein. Sie finden in 14 Geschäften alles, was sie im Alltag brauchen. Hauptmieter ist der Coop Supermarkt mit seinem um-fassenden Food- und Nonfoodsortiment auf 1600 Quadratmetern im ersten Geschoss. Was Coop nicht führt, führt sicher eines der anderen Geschäfte im LOKwerk. Mode und Accessoires gibt’s bei H&M, E.M. Fashion, Young Angels. Ferien bei FWO Reisen, Heilmittel und Düfte bei Drogerie Müller, Heimelektronik bei Interdiscount, Brillen bei McOptik. Und im Erdgeschoss bedient Gidor Coiffeur Damen, Herren und Kinder auch ohne Voranmeldung.

Bis zu 65 Stunden im Dienst der Kunden
Alle Geschäfte haben von Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Coop öffnet am Samstag für den grossen Wochenendeinkauf sogar eine Stunde früher. Das Coop Restaurant im ersten Geschoss hat montags bis freitags von 8.30 bis 20 Uhr und samstags von 8 bis 18 Uhr offen. Das Parkhaus mit 150 Kundenparkplätzen öffnet und schliesst 45 Minuten vorher beziehungsweise nachher. Wer mit dem öffentlichen Verkehr zum LOKwerk fahren will, nimmt den 1er ab Hauptbahnhof Richtung Töss bis zur Haltestelle «Loki». Zu Fuss ist das Einkaufszentrum in nur fünf Minuten ab Bahnhof Winterthur erreichbar – und damit zentraler, als manche denken.